Weltspiegel Cottbus - Newsletter vom 17.10.2018

Liebe Filmfreunde,

"Werk ohne Autor" ist ein deutscher Spielfilm von Florian Henckel von Donnersmarck aus dem Jahr 2018. Er zeigt das Leben eines am Ende des Filmes aufstrebenden Malers in drei politischen Systemen und orientiert sich an der Biographie des Künstlers Gerhard Richter. 

 

Egal, ob als "Dschungelqueen", Bestsellerautorin oder Kabarettistin: Désirée Nick lässt sich von niemandem reinquatschen, lebt ein freies, selbstbestimmtes Leben und bricht genüsslich ein Tabu nach dem anderen. Von ihr können sich viele verhuschte Mäuschen eine Scheibe abschneiden. Deshalb beschreibt die Nick in ihrem neuen Buch "Nein ist das neue Ja" (Eden), zu welchen Dingen Frauen öfter mal NEIN sagen sollten. - Wir laden zur Buchpräsentation "Nein ist das neue Ja!" am 23.10. ein.

 

 

Passend zum Herbstferien-Start am 22.10. bieten die Stadtwerke Cottbus wieder eine Ferien-Gutschein-Aktion in Kooperation mit dem Weltspiegel an. Interessierte Besucher holen sich ihre Gutscheine zu den Öffnugszeiten im Kundenzentrum der Stadtwerke (k.-Liebknecht-Str.). Eingelöst werden diese dann täglich im Weltspiegel.

 

Nach dem großen Erfolg des "Gundermann" Films freuen wir uns sehr am 25.11.2018 nochmal den Film zu spielen und im Anschluss Alexander Scheer und Andreas Dresen & Band im Konzert zu erleben! Der Vorverkauf hat begonnen! Hier zu den Online-Tickets.

 

 

Hier zum aktuellen Spielplan ab 18.10.2018


Folgen Sie diesem Link zu unserer Homepage mit den aktuellen Filmen und den Spielzeiten


Aktueller Spielplan:

Désirée Nick - NEIN ist das neue JA - Buchpräsentation und Signierstunde

Brachial unterhaltsam und literarisch wertvoll - Désirée Nick hat mit Hilfe ihres Talents als schlagfertige Erzählerin, als geistreiche Analytikerin des Show­geschäfts, aber auch als disziplinierte und stolze Arbeiterin an der eigenen Karriere ihren Platz auf Deutschlands Showbühnen seit vielen Jahren gefunden.


23.10.2018 um  19:30 Uhr

 

Tickets im VVK 20 € / AK 25 €

Hier zum Vorverkauf

Werk ohne Autor

Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert (Tom Schilling) die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Elizabeth (Paula Beer) kennen und damit die Liebe seines Lebens, die er bald heiratet. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. Doch Kurts Glück wird durch das schwierige Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater überschattet.

FSK: 12

Die Unglaublichen 2

Nachdem sie mit vereinten Kräften den Superschurken Syndrome besiegt haben, kehrt bei der Superheldenfamilie Parr langsam wieder so etwas wie Normalität ein. Nach der Zerstörung ihres Hauses wohnen die Fünf in einem neuen Heim inklusive Höhle für das Equipment. Mama Helen alias Elastigirl alias Mrs. Incredible  setzt sich offiziell als Politikerin für die Rechte von Superhelden ein, wird aber zugleich undercover als Heldin aktiv, während Ehemann Bob aka Mr. Incredible zu Hause bleibt und sich um die Kinder kümmert. Nach wie vor hat die Familie keine Ahnung, welche besonderen Kräfte der Jüngste in der Familie besitzt...

FSK: o.A.

Petterson & Findus: zieht um

Kater Findus hat eine neue Matratze, auf der er von morgens bis abends herumspringt. Ihm macht das viel Spaß, aber der alte Pettersson ist mächtig genervt davon, denn er will seine Ruhe haben. Die Lösung des Problems: Pettersson baut seiner munteren Katze ein eigenes Haus zum Spielen und Hüpfen gleich nebenan. Allerdings hat er nicht damit gerechnet, wie sehr Findus das neue Häuschen gefällt – er geht nämlich nicht nur zum Spielen rüber, sondern zieht komplett um. Das war nicht im Sinne des Erfinders! Pettersson fühlt sich einsam...

FSK: o.A.

Venom 3D

Als Dr. Carlton Drake in den Besitz eines Organismus außerirdischen Ursprungs kommt, benutzt er diese sogenannten Symbionten, um mit ihnen Experimente an Menschen durchzuführen. Dank des Tipps der Konzern-Insiderin Dr. Dora Skirth bekommt der Reporter Eddie Brock (Tom Hardy) Wind von Drakes fragwürdigen Machenschaften und beschließt – entgegen der Warnung seiner Freundin Anne (Michelle Williams) – der Sache auf den Grund zu gehen. Bei seinen Nachforschungen in den Labors der Life Foundation kommt Eddie jedoch selbst mit einem Symbionten in Kontakt,dem mit übermenschlichen Kräften ausgestatteten Venom.

FSK:12

Ballon

Den Familien Strelzyk und Wetzel aus Thüringen ist 1979 klar: Hier, in der Deutschen Demokratischen Republik, können sie nicht länger bleiben. Doch längst kommt man nicht mehr so einfach über die Grenze in die BRD, vor allem, wenn man nicht die Absicht hat, wieder zurückzukehren. Also entwickeln sie einen abenteuerlichen Plan: Sie wollen die Republikflucht mit einem Heißluftballon versuchen.Und weil an so ein Fluggerät schwer heranzukommen ist, bauen sie es einfach selbst. Zunächst läuft das Vorhaben gut, doch dann verliert der Ballon im kritischen Moment an Luft. Bald kommt die Stasi dem Fluchtversuch auf die Schliche...

FSK: 12

A Star is born 
Einst war Jackson Maine (Bradley Cooper) ein absoluter Superstar der Country-Musik, doch seine beste Zeit liegt nun hinter ihm und sein Stern verblasst langsam. Da lernt er eine junge Frau namens Ally (Lady Gaga) kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, im Zuge derer Jackson Ally dazu drängt, sich ebenfalls als Sängerin zu versuchen. Ally wird über Nacht zum Star und lässt Jacksons Ruhm weiter verblassen, womit sich dieser nur schwer abfinden kann...

FSK:12

Smallfoot

Smallfoot, das animierte Abenteuer für die ganze Familie, mit Originalmusik und Starbesetzung, stellt eine Legende auf den Kopf: Ein aufgeweckter junger Yeti entdeckt etwas, das es angeblich gar nicht gibt - einen Menschen. Die Neuigkeit von diesem "Smallfoot" löst in der einfachen Gemeinschaft der Yeti enorme Unruhe darüber aus, was es denn sonst noch in der großen Welt jenseits ihres verschneiten Dorfes gibt. Und das ist erst der Beginn einer ganz neuen, nie dagewesenen Geschichte über Freundschaft, Mut und Entdeckerfreude.

FSK: o.A.

 


Kultur - Tipps:

Gundermann: Film & Konzert mit Alexander Scheer & Andreas Dresen und Band am 25.11. 

Mit feinem Gespür, Zärtlichkeit und Humor wirft Regisseur Andreas Dresen in GUNDERMANN einen Blick auf das Leben von Gerhard „Gundi“ Gundermann, einem der prägendsten Künstler der Nachwendezeit. Er starb 1998, mit gerade einmal 43 Jahren.Die Hauptrolle spielt Alexander Scheer, der alle Lieder im Film selbst eingesungen hat.
Zusätzlich zur Filmvorführung findet im Anschluss ein Konzert statt.
Es spielen: Dresen und Band mit Alexander Scheer.


Die Filmvorführung startet  um 16:00 Uhr, das Konzert im Anschluss, nach einer kurzen Umbaupause, ca. 18:45 Uhr.

Hier zum Online Vorverkauf

Als Männer noch nicht in Betten starben - Die deutschen Heldensagen - Neu erzählt von Stefan Schwarz
Mit der feinen Spitze seines unnachahmlichen Humors und einem unverfrorenen Blick für die moralischen Ungeheuerlichkeiten dieser Texte befreit Stefan Schwarz die Heldensagen von Walledeutsch und Männertrutz. Mit unbändiger Fabulierlust und nicht ganz jugendfrei, aber der Handlung treu und frei von albernen Aktualisierungen, führt er durch die Abenteuer von Dietrich von Bern und Siegfried und Kriemhild, König Etzel und Wieland dem Schmied. Lustiger können Sie Ihre Bildungslücken nicht stopfen!

02.12.2018 um 17:00 Uhr

Tickets im VVK 12 € / AK 15 €
Hier zum Vorverkauf

Sonntag, Montag und Mittwoch ist Familientag!
Dann zahlen Erwachsene in Begleitung von Kindern unter 12 Jahren in Vorstellungen,
die vor 17 Uhr beginnen, nur den ermäßigten Preis. (Gültig für bis zu 2 Erwachsene
bei Besuch der gleichen Vorstellung)

•  FSK ab 12 – mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt!
Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts kann in Begleitung personensorgeberechtiger Personen der Einlass zu Vorstellungen von Filmen gewährt werden, die die Kennzeichnung "FSK ab 12 freigegeben" erhalten haben.

• Eine Ermäßigung (filmabhängig) gilt für Schüler, Studenten und Auszubildende
bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Aufgrund von Verleihbedingungen
kann nicht bei jedem Film Ermäßigung gewährt werden.


+++ Ab sofort können unsere Tickets im Onlinekauf mit diesen Zahlungsmöglichkeiten erworben werden: Paypal, Sofortkauf, Visa, Mastercard +++ _____________________________________________________________________________

Kino-/Ticketkasse öffnet 30 Min vor dem ersten Filmstart.

Weitere Informationen und Kartenreservierung / -vorverkauf, Gutscheinerwerb unter

www.weltspiegel-cottbus.de oder Telefon 03 55/ 49 49 49 7 oder info@weltspiegel-cottbus.de.
 
Gute Unterhaltung wünscht,
 
Ihr Weltspiegelteam!