Weltspiegel Cottbus - Newsletter vom 13.06.2018

Liebe Filmfreunde,

kleine Geschichten voll Witz und Gefühl, die Millionen begeistern: Damit punktet das britische Kino seit Jahren. Nun folgt "Tanz ins Leben". Das Doppelporträt der beiden unterschiedlichen Frauen Biff und Sandra könnte anregender und vergnüglicher nicht sein. Ein gegensätzliches Schwesternpaar, das späte Lebenslektionen lernt...

 

Die gelungene Romanverfilmung "Vom Ende einer Geschichte"  (Julian Barnes) ist nah am Original erzählt. In dem Psychogramm überzeugen vor allem die Darsteller: Oscar-Preisträger Jim Broadbent und Charlotte Rampling.

 

***** Hier zum aktuellen Spielplan ab 14.06.2018*****


Folgen Sie diesem Link zu unserer Homepage mit den aktuellen Filmen und den Spielzeiten



LIVE AUS DER BERLINER PHILHARMONIE

20.Juni 2018 um 19:30 Uhr - Simon Rattles Abschied von der Berliner Philharmonie - Liveübertragung


Am 14. November 1987 gab ein vielversprechender Dirigent mit Gustav Mahlers Sechster Symphonie sein Debüt bei den Berliner Philharmonikern: Simon Rattle. »Ich hatte an diesem Tag das Gefühl, ich würde meine Stimme finden«, so Rattle im Rückblick. Mahlers facettenreiches Werk steht jetzt erneut auf dem Programm, wenn Sir Simon zum letzten Mal als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker in der Philharmonie auftritt. Ein Kreis schließt sich.

 

Berliner Philharmoniker - Sir Simon Rattle Dirigent

Gustav Mahler : Symphonie Nr. 6


Unser aktuelles Filmprogramm:

Tanz  ins Leben
Sandra Abbott (Imelda Staunton) ist seit 35 Jahren mit ihrem Mann Mike verheiratet und wähnte sich bislang immer in einer glücklichen Beziehung. Doch als Mike in Ruhestand geht, entdeckt sie, dass er eine Affäre mit ihrer besten Freundin Pamela hat. Da zieht Sandra kurz entschlossen zu ihrer älteren Schwester Bif, zu der sie lange nur wenig Kontakt hatte. Die beiden Geschwister könnten unterschiedlicher nicht sein: Bif ist ein Freigeist, sie ist offen, direkt und unverblümt – Sandra hingegen ein Snob. Bif nimmt ihre kriselnde Schwester mit in ihren Tanzkurs und stellt sie ihren Freunden vor, darunter der charmante Charlie...

FSK:6

Vom Ende einer Geschichte
Tony Webster (Jim Broadbent) ist ein scheinbar normaler Senior. Geschieden und im Ruhestand lebt er ein relativ unspektakuläres Leben. Doch eines Tages holt ihn der Schatten seiner Vergangenheit ein: Er bekommt ein Tagebuch, von Tonys ehemaligem besten Freund Adrian , der ihm seine Veronica Ford ausspannte, deren Mutter Sarah (Emily Mortimer) die geschriebenen Erinnerungen nun besitzt. Je tiefer Tony in seiner Vergangenheit gräbt, desto mehr beginnt er, sein bisheriges Leben zu hinterfragen. Er trifft sich nach vielen Jahren erneut mit Veronica (Charlotte Rampling) und alles kommt zurück: die erste Liebe, das gebrochene Herz, Betrug, Schuld und Reue...

FSK:6

Jurassic World 2: Das gefallene Königreich 3D 

 Nachdem der Freizeitpark Jurassic World geschlossen wurde, konnten die Dinosaurier sich wie in freier Wildbahn auf der Isla Nublar bewegen. Doch vier Jahre später droht ein anstehender Vulkanausbruch, das Leben der Urzeittiere dort einmal mehr zu beenden. Claire Dearing, die als ehemalige Parkleiterin mittlerweile eine Schutzorganisation für die Dinos gegründet hat, will das allerdings nicht zulassen. Deshalb spannt sie ihren Ex-Freund Owen Grady (Chris Pratt) ein, um die prähistorischen Kreaturen zu retten, bevor es zu spät ist. Doch gemeinsam stoßen sie im Zuge dessen auf eine Verschwörung.

FSK: 12

DEADPOOL 2

Fortsetzung zum selbstironischen Superhelden-Actioner "Deadpool", in dem erzählt wurde, wie der Söldner Wade Wilson (Ryan Reynolds) sich nach einer Krebsdiagnose einer gefährlichen Prozedur unterzieht und dadurch zu einem Mutanten mit unglaublichen Selbstheilungskräften wird. Wie bereits in der Post-Credit-Szene des ersten Teils angedeutet, mischt in "Deadpool 2" Fan-Liebling Nathan Summers alias Cable (gespielt von Josh Brolin) mit.  Es bleibt abzuwarten, wie sich sein Comic-Kompagnon Cable (Josh Brolin) und die X-Men aus dem Vorgänger, Colossus (Stefan Kapicic) und Nagasonic Teenage Warhead (Brianna Hildebrand), in die Ereignisse einfügen. 

FSK: 16


Luis und die Aliens
Der zwölfjährige Luis Sonntag staunt nicht schlecht, als die drei niedlichen Aliens Mog, Wabo und Nag mit ihrem UFO aus Versehen in seinem Haus eine Bruchlandung hinlegen. Sie sind auf die Erde gekommen, um über den Home-Shopping-Kanal all die schönen Dinge zu kaufen, die sie im All als Fernsehübertragung abgefangen haben. Luis erklärt sich bereit, ihnen zu helfen, und im Gegenzug erleichtern die drei kleinen Außerirdischen ihm das Leben.

FSK: o.A.


Sonntag, Montag und Mittwoch ist Familientag!
Dann zahlen Erwachsene in Begleitung von Kindern unter 12 Jahren in Vorstellungen,
die vor 17 Uhr beginnen, nur den ermäßigten Preis. (Gültig für bis zu 2 Erwachsene
bei Besuch der gleichen Vorstellung)

•  FSK ab 12 – mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt!
Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts kann in Begleitung personensorgeberechtiger Personen der Einlass zu Vorstellungen von Filmen gewährt werden, die die Kennzeichnung "FSK ab 12 freigegeben" erhalten haben.

• Eine Ermäßigung (filmabhängig) gilt für Schüler, Studenten und Auszubildende
bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Aufgrund von Verleihbedingungen
kann nicht bei jedem Film Ermäßigung gewährt werden.


+++ Ab sofort können unsere Tickets im Onlinekauf mit diesen Zahlungsmöglichkeiten erworben werden: Paypal, Sofortkauf, Visa, Mastercard +++ _____________________________________________________________________________

Kino-/Ticketkasse öffnet 30 Min vor dem ersten Filmstart.

Weitere Informationen und Kartenreservierung / -vorverkauf, Gutscheinerwerb unter

www.weltspiegel-cottbus.de oder Telefon 03 55/ 49 49 49 7 oder info@weltspiegel-cottbus.de.
 
Gute Unterhaltung wünscht,
 
Ihr Weltspiegelteam!