Weltspiegel Cottbus - Newsletter vom 22.11.2017

Liebe Filmfreunde,

in der schwarzhumorigen Satire "Fikkefuchs" versucht Jan Henrik Stahlberg seinem bis dato unbekannten Sohn Franz Rogowski beizubringen, wie man auf Frauenfang geht.

 

"Simpel" - ein Roadmovie mit Frederick Lau und David Kross als ungleiche Brüder, die sich auf die Suche nach ihrem Vater begeben - basierend auf dem Roman von Marie-Aude Murail.

 

 

Hier zum aktuellen Spielplan ab 23.11.2017


 

Donnerstag 23.11. um 09:30 Uhr

"Frisch verliebt"


Unser aktueller Spielplan:

Fikkefuchs
Der bald 50-jährige Rocky (Jan Henrik Stahlberg) heißt eigentlich Richard Ockel, erinnert sich aber auch in seinem nicht mehr ganz so jungen Alter noch an eine Zeit, in der ihm alle Frauen zu Füßen lagen, wenn er eine französisches Lied darbot. Als eines Tages plötzlich Thorben (Franz Rogowski) vor Rockys Tür steht und ihm erklärt, dass er sein Sohn ist, wird der Ältere dazu herausgefordert, seine Verführungskünste noch einmal auszupacken. Thorben will nämlich beigebracht bekommen, wie man Frauen aufreißt und ins Bett bekommt. Also zieht das frisch gebackene Vater-Sohn-Gespann los, um die Exemplare der Damenwelt ausfindig zu machen, die sich schon ihr ganzes Leben nach ihnen gesehnt haben.

FSK: 16

Simpel

Ben (Frederick Lau) und Barnabas (David Kross) sind Brüder und seit sie denken können unzertrennlich. Der 22-jährige Barnabas, der von allen einfach nur Simpel genannt wird, ist geistig behindert. Als die Mutter der beiden stirbt, wird in Erwägung gezogen, Simpel für immer ins Heim zu stecken. Sowohl Ben als auch Barnabas haben jedoch etwas dagegen und begeben sich deshalb auf eine abenteuerliche Reise. Sie wollen ihren Vater finden. David (Devid Striesow) lebt allerdings mittlerweile mit einer neuen Frau Clara (Anneke Kim Sarnau) zusammen und hat die beiden seit 15 Jahren nicht gesehen.

FSK: 6


Bad Moms 2

Amy (Mila Kunis), Carla (Kathryn Hahn) und Kiki (Kristen Bell) haben die Schnauze voll vom alljährlichen Weihnachstress. Stattdessen soll für ihre Familien eine kleine, aber umso persönlichere und besondere Bescherung auf dem Programm stehen. Doch der Traum von ruhigen, entspannten Weihnachten platzt, als dann plötzlich die Mamas der Mütter vor der Tür stehen und sie mit ihren Schrullen und Eigenarten in den Wahnsinn treiben. Und so läuft alles auf ein großes Entscheidungsduell zwischen den Bad Moms und ihren Müttern (Susan Sarandon, Cheryl Hines und Christine Baranski) hinaus…

FSK: 12


Fack ju Göhte 3
Zeki Müller (Elyas M'Barek) kommt mittlerweile als Vorzeige-Lehrer sehr gut mit seiner Klasse rund um Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben), Burak (Aram Arami) und Co. zurecht. Direktorin Gerster (Katja Riemann) duldet seine Bildungsmethoden und sogar die Klassenfahrt nach Thailand hat Herr Müller unbeschadet überstanden. Doch wer glaubt, dass damit alles in Butter ist, der irrt sich gewaltig, denn das deutsche Schulsystem hält noch so einige Überraschungen für Lehrer und Schüler bereit.

FSK: 12


Spatzenkino: Frisch verliebt

> Lolek und Bolek: Tola hat Geburtstag
 
> Meine erste Hochzeit
 
> Der wütende kleine Ritter
Programmlänge ca. 45 min, empf. ab 4 J., Eintritt: 1,50 Euro
 

Paddington 2
Der Bär Paddington - Hutträger, Regenmantelbesitzer und Marmeladenliebhaber - hat bei der Familie Brown unter dem Dach von Henry und Mary endlich ein neues Zuhause gefunden. Doch wenn der kleine Tollpatsch geglaubt hat, dass er nach dem Entkommen von einer Tierpräparatorin nun ein ruhiges Leben führen kann, dann irrt er.Seiner Tante Lucy in Peru will Paddington zum 100. Geburtstag nämlich ein besonderes Buch aus dem Antiquitäten-Laden von Mr. Gruber schenken. Um sich das nötige Geld dafür zu verdienen, nimmt er sogar zahlreiche kleinere Jobs an. Als das Buch gestohlen wird, beschließt er, den Dieb zu schnappen.

FSK: 0

 


Extra - Tipp:


"Danke, Udo Jürgens!" - Konzertabend von und mit Alex Parker und Mona Seebohm - am Sonntag, 03.12. um 17:00 Uhr

In seinem Konzert "Danke, Udo Jürgens!", das ganz im Zeichen des großen Udo Jürgens steht, singt und spielt Alex Parker eine Auswahl der schönsten Lieder des unvergessenen Entertainers. Mit dieser einzigartigen Udo-Jürgens-Gala zollt der Sänger und Pianist dem wohl erfolgreichsten Komponisten und Musiker der letzten Jahrzehnte sowie einem großartigen Menschen Tribut.Dem Niedersachsen gelingt es auf eindrucksvolle und sympathische Weise, eine einzigartige, fast intime Atmosphäre zwischen Künstler und Publikum zu zaubern, in der die zeitlosen Udo Jürgens-Titel wieder aufleben. Zwischen den Liedern erzählt er von seinen Begegnungen mit dem Weltstar. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend mit großartiger Musik und amüsanten Anekdoten aus dem Leben von Udo Jürgens!

Tickets ab sofort im VVK  28 € an den Kinokassen oder online hier kaufen.

Ferdinand - geht stierisch ab - Preview am Sonntag 10.12. um 16:00 Uhr

Bulle Ferdinand ist eher der gemütliche Typ und hat keine Lust gegen blöde Matadoren in die Arena zu steigen. Viel lieber verbringt er Zeit mit seiner menschlichen Freundin Nina, schnuppert an Blumen und schlendert gemächlich über seine Weide. Doch dann wird der sanftmütige Ferdinand von einer Biene gestochen, was ihn für einen Moment aus der Fassung bringt und dafür sorgt, dass ihn alle für ein gefährliches Tier halten. Kurzerhand wird er nach Madrid verfrachtet, wo er am Stierkampf teilnehmen soll – wie soll er aus dieser Nummer wieder rauskommen? Nun, zum Beispiel mit einer Gruppe Außenseiter, die der freundliche Stier zusammentrommelt…

FSK: 0

 

 

Ben Becker -  "Ich, Judas : Der Film"  nochmals am 17.12. um 16:00 Uhr

Ben Becker wird zu Judas und verteidigt sich – mit einem Text von Walter Jens rückt er die Geschichte ins rechte Licht und sorgt dafür, dass man über den vermeintlich eindeutigen Fall Judas neu nachdenkt. Er steht im Berliner Dom, wird begleitet von der Orgel von Domorganist Andreas Sieling und macht deutlich, dass er, Judas, kein Verräter sein kann, weil es keinen Verrat gab. Denn was hat er schon preisgegeben, dass nicht sowieso alle wussten? Dass Jesus behauptet, Gottes Sohn zu sein? Damit hat dieser schließlich selbst nicht hinterm Berg gehalten. Wo er sich aufhielt?
Tickets ab sofort im Vorverkauf oder online hier kaufen


Silvestergala live aus der Berliner Philharmonie am 31.12.um 17:00 Uhr

Berliner Philharmoniker: Sir Simon Rattle Dirigent
Joyce DiDonato Mezzosopra

 

Antonín Dvorák - Karneval, Konzertouvertüre op. 92 (ca. 9 min)
Igor Strawinsky - Pas de deux aus Apollon musagète (ca. 5 min)
Richard Strauss - Orchesterlieder (ca. 30 min)
Leonard Bernstein - 3 Dance Episodes aus On the Town (ca. 10 min)
Leonard Bernstein - Take Care of this House (ca. 4 min)
Dmitri Schostakowitsch - Suite aus dem Ballett Das goldene Zeitalter op. 22a (ca. 17 min)

Tickets ab sofort im VVK  19 € an den Kinokassen oder online hier kaufen

 


Sonntag, Montag und Mittwoch ist Familientag!
Dann zahlen Erwachsene in Begleitung von Kindern unter 12 Jahren in Vorstellungen,
die vor 17 Uhr beginnen, nur den ermäßigten Preis. (Gültig für bis zu 2 Erwachsene
bei Besuch der gleichen Vorstellung)

•  FSK ab 12 – mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt!
Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts kann in Begleitung personensorgeberechtiger Personen der Einlass zu Vorstellungen von Filmen gewährt werden, die die Kennzeichnung "FSK ab 12 freigegeben" erhalten haben.

• Eine Ermäßigung (filmabhängig) gilt für Schüler, Studenten und Auszubildende
bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Aufgrund von Verleihbedingungen
kann nicht bei jedem Film Ermäßigung gewährt werden.


+++ Ab sofort können unsere Tickets im Onlinekauf mit diesen Zahlungsmöglichkeiten erworben werden: Paypal, Sofortkauf, Visa, Mastercard +++ _____________________________________________________________________________

Kino-/Ticketkasse öffnet 30 Min vor dem ersten Filmstart.

Weitere Informationen und Kartenreservierung / -vorverkauf, Gutscheinerwerb unter

www.weltspiegel-cottbus.de oder Telefon 03 55/ 49 49 49 7 oder info@weltspiegel-cottbus.de.
 
Gute Unterhaltung wünscht,
 
Ihr Weltspiegelteam!