Weltspiegel Cottbus - Newsletter vom 30.08.2017

Liebe Filmfreunde,

Seeleute, verlassene Frauen und hungernde Kinder: Der Mystery-Horror-Thriller „The Limehouse Golem“ entführt die Zuschauer ins düsterste viktorianische London. Gewidmet ist die sehr englische Leinwandstory dem im Januar 2016 verstorbenen Schauspielstar Alan Rickman - er sollte ursprünglich den ermittelnden Scotland-Yard-Inspektor darstellen.

 

Hier zum aktuellen Spielplan ab 31.08.2017


Musiktipp:

 

Die verflixte Klassik -  Felix Reuter

 - Musikalische Komödie einmal anders -

 

Klassik ist verstaubt? Kein bisschen. Felix Reuter belehrt nicht, er unterhält. Evergreens, die jeder mitpfeifen kann, entdeckt er plötzlich in völlig anderen Werken wieder. Von der Werbung zur Symphonie, oder vom Musical zu Bach. Gut geklaut war schon immer besser als schlecht selber gemacht.
Unterhaltender kann es nicht sein, Musik zu entdecken und erstaunliche Geschichten zu erfahren. Am Klavier und am Mikrophon ist Felix Reuter Pianist, Musikkomödiant, Improvisationskünstler und Entertainer in einem.

„Liebenswert frech enthüllt Reuter die dunklen Seiten der Musikgeschichte; demontiert Legenden und schafft Arrangements, die das Zeug zum Legendären haben.“ (Zitat)

 

 

Sonntag, 10.09. um 17:00 Uhr
Tickets ab sofort im Vorverkauf 25 EUR

Hier mal reinschauen & hören  
 


Unser aktueller Spielplan:


The Limehouse Golem
Im heruntergekommenen Londoner Bezirk Limehouse treibt im Jahr 1880 ein brutaler Killer sein Unwesen, der an den Tatorten Botschaften hinterlässt, die in lateinischer Sprache und mit dem Blut der Opfer geschrieben sind. Aufgrund der Brutalität der Morde sind die Bürger von Limehouse überzeugt, dass der Mörder kein Mensch ist, sondern eine sagenhafte Kreatur aus der jüdischen Literatur und Mystik: ein aus Lehm geformter und mittels Magie zum Leben erweckter Golem. Inspektor John Kildare  wird damit beauftragt, für Ruhe in der Bevölkerung zu sorgen, indem er den ungewöhnlichen Fall aufklärt. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf Dan Leno und auf die Schauspielerin Elizabeth Cree, die ihren Mann vergiftet haben soll...
FSK: 16

Tulpenfieber
Blumen sind wertvoller als Diamanten! Im Amsterdam des frühen 17. Jahrhunderts floriert der An- und Verkauf von Tulpen und auch der wohlhabende Kaufmann Cornelis Sandvoort (Christoph Waltz) ist auf diesem Markt aktiv. Doch im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen gilt seine wahre Leidenschaft nicht der edlen Blume, sondern seiner Frau Sophia (Alicia Vikander). Nachdem er den jungen und überaus talentierten Maler Jan Van Loos (Dane DeHaan) engagiert, um ein Portrait von Sophia anfertigen zu lassen, beginnt eine gefährliche Affäre zwischen dem Künstler und der Frau des Kaufmanns. Die beiden Verliebten setzen ihre Hoffnung in die teuerste Tulpenzwiebel…

FSK: 6


Bullyparade - Der Film
Aus mehreren Episoden bestehender Kinofilm, in dem einige der beliebtesten Figuren aus der Sketch-TV-Sendung "bullyparade" zurückkehren. In „Winnetou in Love“ will Old Shatterhand  seinen Blutsbruder, den Indianer-Häuptling Winnetou davor bewahren, leichtsinnig und vorschnell eine Ehe einzugehen. In „Wechseljahre einer Kaiserin“ besucht das österreichische Kaiserehepaar Franz und Sissi ein Geisterschloss in Bayern. Captain Kork , Mr. Spuck und Schrotty  landen auf dem „Planet der Frauen“ und müssen dessen weibliche Bevölkerung retten. Jens und Jörg Kasirske  wollen ihrer 90-jährigen Tante den größten Wunsch erfüllen und reisen daher „Zurück in die Zone“. Lutz und Löffler versuchen sich in „Lutz of Wall Street“ in der New Yorker Börsenwelt.

FSK: 6


Happy Familiy
Familie Wünschmann ist nicht gerade glücklich: Die Buchhandlung von Mutter Emma macht nur Verluste, Vater Frankist völlig überarbeitet, Tochter Fee  ist gerade in einer besonders kritischen Phase ihrer Pubertät und Sohn Max ist zwar als echtes Wunderkind hochintelligent, wird aber genau deswegen in der Schule gehänselt. Dass die vier Familienmitglieder dann auch noch von der Hexe Baba Yaga verflucht werden und fortan als Monster durch die Gegend laufen, macht die Situation nicht besser.

FSK: o.A.


Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora
Ostwind und Mika (Hanna Binke) haben auf dem Hof Kaltenbach bei Mikas Großmutter ein echtes Zuhause gefunden. Im Trubel des gut laufenden Therapiezentrums und aufgrund von Mikas Berühmtheit als Pferdeversteherin kommt die Freiheit und das Reiten im Alltag des Mädchen allerdings häufig zu kurz. Nach einer schlimmen Meinungsverschiedenheit mit ihrer Oma bricht Mika  heimlich mit Ostwind ins spanische Andalusien auf, wo sie das Zuhause ihres Pferdes vermutet. Dort wird sie durch einen Zufall von Hacienda-Besitzer Pedro für eine Stall-Gehilfin gehalten und von dessen Tochter Samantha (Lea van Acken) sofort an die Arbeit gescheucht. Unerkannt kann Mika auf Ostwinds Rücken nun endlich wieder ausreiten und lernt auch eine Herde echter Wildpferde kennen...

FSK: 6


FILMEMACHER aufgepasst!


 

Erneut konkurieren Kurzfilme um Preise im Wert von mehreren Tausend Euro!

Dazu können bis zum 01. Oktober 2017 Kurzfilme mit einer Länge von bis zu 15 Minuten und einem Bezug zur Lausitz beim Filmfestival Cottbus eingereicht werden.

Also nutzt den SOMMER, um Filme zu drehen & reicht Eure Filme ein.
Angesprochen sind alle Filmemacher vom Zittauer Gebirge bis zum Spreewald.

Eingereicht werden können ALLE Genres und Formate, von Doku bis Fiction, von Komödie bis Drama, von Musikvideo bis Reportage, von Horror bis Krimi, von Kinderfilm bis Seniorenprojekt!

Also los!

www.filmfestivalcottbus.de

 



Sonntag, Montag und Mittwoch ist Familientag!
Dann zahlen Erwachsene in Begleitung von Kindern unter 12 Jahren in Vorstellungen,
die vor 17 Uhr beginnen, nur den ermäßigten Preis. (Gültig für bis zu 2 Erwachsene
bei Besuch der gleichen Vorstellung)

•  FSK ab 12 – mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt!
Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts kann in Begleitung personensorgeberechtiger Personen der Einlass zu Vorstellungen von Filmen gewährt werden, die die Kennzeichnung "FSK ab 12 freigegeben" erhalten haben.

• Eine Ermäßigung (filmabhängig) gilt für Schüler, Studenten und Auszubildende
bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Aufgrund von Verleihbedingungen
kann nicht bei jedem Film Ermäßigung gewährt werden.


+++ Ab sofort können unsere Tickets im Onlinekauf mit diesen Zahlungsmöglichkeiten erworben werden: Paypal, Sofortkauf, Visa, Mastercard +++ _____________________________________________________________________________

Kino-/Ticketkasse öffnet 30 Min vor dem ersten Filmstart.

Weitere Informationen und Kartenreservierung / -vorverkauf, Gutscheinerwerb unter

www.weltspiegel-cottbus.de oder Telefon 03 55/ 49 49 49 7 oder info@weltspiegel-cottbus.de.
 
Gute Unterhaltung wünscht,
 
Ihr Weltspiegelteam!