Weltspiegel Cottbus - Newsletter vom 16.08.2017

Liebe Filmfreunde,

eine Liebes- und Verwechslungskomödie für gute Laune jenseits aller Altersgrenzen startet  in unserer Kinowoche: "Monsieur Pierre geht online". 

Vor allem sein Hauptdarsteller Pierre Richard („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“) ist ein wahrer Glücksgriff. Der Grandseigneur wandelt sich bei seinem Datingabenteuer in der Internetwelt vom griesgrämigen Witwer zum agilen Best-Ager auf Freiersfüßen ...

 

Hier zum aktuellen Spielplan ab 17.08.2017


Musiktipp:

 

Die verflixte Klassik -  Felix Reuter

 - Musikalische Komödie einmal anders -

 

Klassik ist verstaubt? Kein bisschen. Felix Reuter belehrt nicht, er unterhält. Evergreens, die jeder mitpfeifen kann, entdeckt er plötzlich in völlig anderen Werken wieder. Von der Werbung zur Symphonie, oder vom Musical zu Bach. Gut geklaut war schon immer besser als schlecht selber gemacht.
Unterhaltender kann es nicht sein, Musik zu entdecken und erstaunliche Geschichten zu erfahren. Am Klavier und am Mikrophon ist Felix Reuter Pianist, Musikkomödiant, Improvisationskünstler und Entertainer in einem.

„Liebenswert frech enthüllt Reuter die dunklen Seiten der Musikgeschichte; demontiert Legenden und schafft Arrangements, die das Zeug zum Legendären haben.“ (Zitat)

 

Sonntag, 10.09. um 17:00 Uhr
Tickets ab sofort im Vorverkauf 25 EUR

Hier mal reinschauen & hören  
 


Unser aktueller Spielplan:

Monsieur Pierre geht online
Der grantige Rentner Pierre (Pierre Richard) hat sich auf einen einsamen und routinierten Lebensabend eingerichtet. Doch seine Tochter Sylvie bringt ihn mit einem Bekannten zusammen, dem erfolglosen Schriftsteller Alex . Alex soll Pierre in die mysteriöse Welt des Internets einführen und im Zuge dieser mühseligen Eingewöhnung stößt der rüstige Rentner eines Tages auf ein Datingportal. Pierre ist angetan und probiert unter falscher Identität seine keineswegs eingerosteten Verführungskünste aus. Schon bald verabredet sich Pierre mit der bezaubernden Flora doch weil er sich online als sein Internethelfer Alex ausgeben hat, kann er natürlich nicht selbst zum Date erscheinen ...

FSK: 6

Der dunkle Turm
Roland Deschain (Idris Elba) ist ein Revolvermann. Früher gab es in dem Paralleluniversum, in dem er lebt, mehr Männer seiner Art, doch mittlerweile ist er der einzige, der zwischen dem Mann in Schwarz (Matthew McConaughey) und dem Dunklen Turm steht, den er beschützen muss. Der Junge Jake (Tom Taylor) lebt in unserer Welt, hat aber Visionen von den Versuchen, den Dunklen Turm zu stürzen. Weil keiner ihm Glauben schenkt, dass die Erde und auch alle anderen Orte des Multiversums in Gefahr sind, begibt er sich allein auf die Suche nach dem Revolvermann.
Der Dunkle Turm (OT: The Dark Tower) ist die Verfilmung eines Romanzyklus von Stephen King. Insgesamt umfasst die Reihe acht Bücher.
FSK: 12

Das Pubertier

Kinder – warum nur müssen sie so schnell so groß werden und dabei die Pubertät durchlaufen? Dem Journalisten Hannes Wenger (Jan Josef Liefers) steht jedenfalls die wohl schwerste Aufgabe seines Lebens ins Haus: Seine Tochter Carla in Schach zu halten, denn kurz vor ihrem 14. Geburtstag verwandelt sie sich in ein rebellisches Pubertier. Fortan hat Hannes alle Hände voll zu tun, sie vor Alkohol, Jungs und anderen Versuchungen zu beschützen, was ihn immer mehr überfordert. Von seiner Frau Sara (Heike Makatsch) kann er jedenfalls keine Hilfe erwarten, die geht nämlich wieder arbeiten und schon bald tritt Hannes in jedes Fettnäpfchen, das es gibt.

FSK: 6

Planet der Affen: Survival in 3D
Nach den verheerenden Ereignissen in Planet der Affen – Revolution scheint der Krieg zwischen Menschen und Affen unabwendbar. Die Fronten haben sich verhärtet, das Schicksal des gesamten Planeten steht auf dem Spiel. Die Frage ist nur, welche Spezies am Ende den Erball kontrollieren wird. Caesar (Andy Serkis) befindet sich in einem Dilemma, hin- und hergerissen zwischen zwei Welten, die an einer friedlichen Koexistenz offensichtlich nicht interessiert sind. Und dennoch muss Caeser gerade in dieser schweren Zeit, in der Vernunft und Verstand komplett zu versagen drohen, ein starker Anführer sein, der eine noch größere Katastrophe verhindert.

FSK: 12



Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora
Ostwind und Mika (Hanna Binke) haben auf dem Hof Kaltenbach bei Mikas Großmutter ein echtes Zuhause gefunden. Im Trubel des gut laufenden Therapiezentrums und aufgrund von Mikas Berühmtheit als Pferdeversteherin kommt die Freiheit und das Reiten im Alltag des Mädchen allerdings häufig zu kurz. Nach einer schlimmen Meinungsverschiedenheit mit ihrer Oma bricht Mika  heimlich mit Ostwind ins spanische Andalusien auf, wo sie das Zuhause ihres Pferdes vermutet. Dort wird sie durch einen Zufall von Hacienda-Besitzer Pedro für eine Stall-Gehilfin gehalten und von dessen Tochter Samantha (Lea van Acken) sofort an die Arbeit gescheucht. Unerkannt kann Mika auf Ostwinds Rücken nun endlich wieder ausreiten und lernt auch eine Herde echter Wildpferde kennen...

FSK: 6

Emoji - Der Film
Der Film spielt im Inneren eines Smartphones. Hier leben neben der ganzen Technik, aus denen so ein modernes Handy und Allzweckgerät besteht, und neben den Programmen, die es am Laufen hält, auch die Emojis, also jene Bildzeichen, die ganz einfach in Textnachrichten Gefühle, Stimmungen oder Aussagen auf den Punkt bringen oder kommentieren können.  Zu den in der Smartphone-Welt ansässigen Emojis gehört auch Gene  der allerdings ein Problem hat: Anders als die anderen Emoji besitzt er nämlich nicht nur einen, sondern viele Gesichtsausdrücke. Für ein Ideogramm wie ihn ist das eine ziemliche Schande und so begibt er sich auf eine abenteuerliche App-Reise, um ein normaler Emoji zu werden.

FSK: o.A.

Ich – Einfach unverbesserlich 3
Gru muss  feststellen, dass ein Ex-Bösewicht, Ruhestand hin oder her, keinen Frieden bekommt. Und so stolpern der ehemalige Schurke, die drei Mädchen Agnes, Edith und Margo, Grus Frau Lucy und nicht zuletzt die gelben Minions Hals über Kopf in ein neues Abenteuer. Ihr Gegner heißt diesmal Balthazar Bratt. Der war in den 1980ern der Kinderstar der Serie Evil Bratt und schon damals ein Wunderkind mit jeder Menge krimineller Energie. Weil die Zeiten seins Ruhms allerdings vorüber sind, will er nun die Welt auf andere Weise erobern. Außerdem erfährt Gru von seinem Zwillingsbruder: Dru.
FSK: o.A.

Sonntag, Montag und Mittwoch ist Familientag!
Dann zahlen Erwachsene in Begleitung von Kindern unter 12 Jahren in Vorstellungen,
die vor 17 Uhr beginnen, nur den ermäßigten Preis. (Gültig für bis zu 2 Erwachsene
bei Besuch der gleichen Vorstellung)

•  FSK ab 12 – mit Eltern ab sechs Jahren erlaubt!
Kindern im Alter von sechs Jahren aufwärts kann in Begleitung personensorgeberechtiger Personen der Einlass zu Vorstellungen von Filmen gewährt werden, die die Kennzeichnung "FSK ab 12 freigegeben" erhalten haben.

• Eine Ermäßigung (filmabhängig) gilt für Schüler, Studenten und Auszubildende
bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Aufgrund von Verleihbedingungen
kann nicht bei jedem Film Ermäßigung gewährt werden.


+++ Ab sofort können unsere Tickets im Onlinekauf mit diesen Zahlungsmöglichkeiten erworben werden: Paypal, Sofortkauf, Visa, Mastercard +++ _____________________________________________________________________________

Kino-/Ticketkasse öffnet 30 Min vor dem ersten Filmstart.

Weitere Informationen und Kartenreservierung / -vorverkauf, Gutscheinerwerb unter

www.weltspiegel-cottbus.de oder Telefon 03 55/ 49 49 49 7 oder info@weltspiegel-cottbus.de.
 
Gute Unterhaltung wünscht,
 
Ihr Weltspiegelteam!